Wirkung

Kennen Sie die Wirkung, die ihr Angebot auf ihre Zielgruppen und die Gesellschaft hat?

Ist diese geplant, im Projektmanagement verankert und kann sie evaluiert werden?

Können Sie ihren Auftraggebern, Geldgebern oder Spendern belegen, welche Wirkung Sie entfalten?

Wirkungsorientierung ist nicht nur auf die Außendarstellung ausgerichtet.

Wirkung

Veränderungen, die sie mit ihrem Projekt bei ihrer Zielgruppe und der Gesellschaft haben, sind Wirkungen. Ihr Projekt | Angebot ist dann wirkungsorientiert, wenn diese in der Planung, der Umsetzung und der Evaluierung definiert und in Berichten ausgewiesen werden.

Wirkungsorientierung ist leider nur zu oft rein auf die Aussendarstellung bedacht. Tatsächlich liegt die größte Stärke der Wirkungsorientierung in der Möglichkeit des permanenten Lernens und der kontinuierlichen Verbesserung von Angeboten und Abläufen. Die Schwächen einseitiger Prozessorientierung sind in der Praxis bereits angekommen. Prozess- und Wirkungsorientierung gemeinsam ermöglichen den Wandel zur lernenden Organisation, die mit Unsicherheiten und Veränderungen erfolgreicher umgehen kann.

Wirkungsorientierung zeigt sich in der Planung, der Umsetzung und der Evaluierung. Wichtig und wertvoll ist Wirkungsorientierung in der strategischen Planung und Steuerung.

Prozess- und Wirkungsorientierung gemeinsam ermöglichen den Wandel zur lernenden Organisation, die mit Unsicherheiten und Veränderungen erfolgreicher umgehen kann.

Steuerung

Eine mit Kunden, Mitarbeiter*innen und Stakeholder erarbeitete Wirkungslogik ermöglicht es, die eigenen Ressourcen effizient einzusetzen und  die geplanten Wirkungen zu erreichen.

Die erarbeitete Wirkungslogik  unterstützt beim Identifizieren von Angebotslücken und überholten Leistungen. Die Verknüpfung von Wirkungszielen mit dem Controlling, kann die eine oder andere notleidende BSC neu beleben. Kennzahlen können effizienter ermittelt werden.

Neu ist der Ansatz, Wirkungsziele zur Personalführung zu verwenden.

Wirkungsorientierung als Möglichkeit der Fokussierung von Strategie, Umsetzung und Reporting.

Berichte

Eine transparente Darstellung der Wirkungen kann einen erheblichen Beitrag zur Legitimation der Arbeit, zur Gewinnung von Ressourcen, zur Qualitätsentwicklung von Angeboten und der Organisationssteuerung leisten.

Wirkungsorientierung wird in der öffentlichen Verwaltung von größter Bedeutung und ist in einigen Bundesländern bereits fest verankert. Das bedeutet, dass ein wirkungsorientiertes Berichtswesen mittelfristig von Sozialeinrichtungen übernommen werden muss.

Folge uns auf LinkedIn, FaceBook oder Twitter