ARGE ALP | 2021-2024

Klimafitte Baumarten für die Bergwälder der ARGE ALP

Der Klimawandel und seine Folgen treffen die alpinen Regionen infolge des weitaus rasanteren Temperaturanstieges im Vergleich zur globalen Entwicklung mit besonderer Wucht.

Die bekannten Phänomene wie Temperaturanstieg,Trockenperioden oder Wetterextreme beeinflussen die alpinen Bergwälder und deren Wirkungen in vielfältiger Weise. Immer öfter kommt es zu großflächigen Waldzerstörungen durch Stürme, Schädlinge oder Schneebruch, was auf die Schutzwirkung verheerende Folgen hat. In den dicht besiedelten Alpentälern stellen mehrjährige Schutzlücken jedoch eine besondere Gefahr für die Bewohner dar und verschlechtern die Sicherheitslage des Lebensraumes massiv. Daher ist eine vorausschauende und naturnahe Gebirgswaldbewirtschaftung zur Stabilisierung und eine Anreicherung der Wälder mit Mischbaumarten extrem wichtig. Die dadurch steigende Nachfrage nach trockenheits- und wärmetoleranten sog. klimafitten Baumarten steigt sprunghaft an und stellt die Pflanzenproduzenten vor große Herausforderungen.

Dieses ARGE ALP Projekt zielt mit dem Aufbau eines Netzwerkes bzw. einer Plattform für einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch darauf ab, die Zusammenarbeit und den Wissenstransfer in der Alpenregion zu intensivieren und auf eine neue Stufe zu heben.

Leistungen

  • Projektmanagement
  • Moderation mehrsprachiger Projektmeetings
  • Online- und Präsenzveranstaltungen
  • Dokumentation